Aller Anfang ist schwer


Wer sich mit dem Gedanken beschäftigt das Klavierspiel zu erlernen oder einen guten Klavierlehrer für das eigene Kind sucht, hat viele Fragen. Einige möchte ich hier gern beantworten. Rufen Sie mich einfach an, wenn eine Ihrer Fragen hier noch nicht beantwortet wurde.

WELCHE STILE KOMMEN IN IHREM UNTERRICHT VOR?

Natürlich die so genannte Klassik, aber genauso Klavierstücke im Pop- oder Jazzstil. Heutzutage gibt es eine Fülle erstklassiger Literatur in allen Schwierigkeitsstufen gerade auch im Bereich Pop und Jazz, und auch das Improvisieren und das Begleiten von Liedern können Sie bei mir lernen.


MUSS ICH ODER MEIN KIND SCHON NOTEN KÖNNEN?

Nein, die Fähigkeit, Noten zu lesen, erwirbt man im Laufe der Unterrichtszeit und ist absolut keine Voraussetzung, um ein Instrument zu lernen. Es gibt übrigens großartige Musiker, die keine einzige Note lesen können!


GIBT ES AUCH VORSPIELE?

Zwei bis drei Schülerkonzerte veranstalte ich im Jahr, bei denen die allermeisten meiner Schüler – bei aller Aufregung – mit Freude dabei sind. Aber, für wen das Vorspielen nur eine Qual ist, der muss natürlich nicht vorspielen. Wer dagegen noch mehr auftreten möchte, dem verhelfe ich gerne zu weiteren Auftrittsgelegenheiten.


KANN ICH AUCH EINMAL MIT ANDEREN ZUSAMMEN SPIELEN?

Das Spielen für sich alleine ist gerade auf dem Klavier eine tolle Sache. Genauso fördere ich aber auch das Zusammenspiel mit anderen, z. B. mit Geschwistern oder Freunden ist das gut möglich. Wenn der Wunsch zum gemeinsamen Musizieren vorhanden ist, aber kein Mitspieler, stelle ich gerne die nötigen Kontakte her.


IN WELCHEM ALTER FÄNGT MAN DENN AM BESTEN AN?

Es ist durchaus möglich im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspielen zu beginnen, dann ist der Unterricht sicherlich ganz anders, als wenn man mit 10 oder 15 Jahren oder als Erwachsener beginnt.


ICH HABE NOCH NIE GESPIELT UND BIN ERWACHSEN UND MÖCHTE ENDLICH KLAVERSPIELEN LERNEN, AUSSERDEM KANN ICH KEINE NOTEN LESEN, LOHNT ES SICH DA ÜBERHAUPT NOCH ANZUFANGEN?

Ja! Mit dem Klavierspielen kann man auch als Erwachsener in jedem Alter noch beginnen, und selbst Musik zu machen, ist immer ein großer Gewinn.


WIE VIEL MUSS ICH ODER MEIN KIND ÜBEN?

Am schönsten wäre sicherlich, nicht zu denken „ich muss heute noch üben“, sondern sich jeden Tag mit Freude ans Klavier zu setzen und mit Lust zu spielen. Allerdings ist das zugegeben neben Schule, Familie, Freunden und Beruf und auch in bestimmten Phasen nicht immer ganz leicht. Mit einer Viertelstunde jeden Tag kann jeder aber schon ganz gut voran kommen.

INFO     VITA     FRAGEN & ANTWORTEN     KONTAKT

© Klavierunterricht Daniel Gerlach 2008   |   Hermannstraße 51, 48151 Münster, Tel: 0251-39 37 82